Zukunftswerkstatt | Digitalisierung und neue Arbeitswelt

Zukunftswerkstatt | Digitalisierung und neue Arbeitswelt

Um eine Organisation erfolgreich in die Zukunft zu führen sollten Führung, Unternehmenskultur und Technologie optimal aufeinander abgestimmt sein. ManagerInnen und MacherInnen müssen in Unternehmen Umgebungen entwickeln, die Innovationen fördern, die die Digitalisierung mit sich bringen. Gemeinsam mit der Agentur cardamom wird der Frage „Wie werden die Arbeitswelt und Business Culture von morgen aussehen?“ in einem Design Thinking Prozess nachgegangen und evaluiert.

ZIEL & THEMEN

Das ZIEL des Design Thinking Prozesses ist es, gemeinsam mit MacherInnen, ManagerInnen und kreativen Köpfen ANTWORTEN IN FORM VON PROTOTYPEN auf DREI FRAGESTELLUNGEN zu finden:

ORGANISATIONSKULTUR: Wie muss ein Unternehmen „ticken“, um die laufenden Veränderungen der Arbeitswelt heute zu inkludieren und in Zukunft bestehen zu können?

ARBEITSFORMEN: Wie möchte ich in Zukunft arbeiten? Welche beruflichen Rahmenbedingungen brauchen Menschen in Zeiten der Veränderungen? Welche Entlohnungsmodelle sind denkbar?

STANDORT: Welche Anforderungen müssen analoge Wirtschaftsstandorte im Kontext der Digitalisierung erfüllen? Was muss ein Unternehmensstandort bieten, damit Unternehmen kommen und auch bleiben?

WANN & WO

WANN
Drei Termine stehen zur Auswahl: 24., 25. oder 26. Juli, jeweils von 9 bis 17 Uhr

WO
Landwirtschaftliche Fachschule Grottenhof, Krottendorferstraße 110, 8052 Graz

ANMELDUNG

Weitere Infos und die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Wichtig: ANMELDESCHLUSS ist der 18. Juli 2018.

Die Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgt nach Ablauf der Anmeldefrist durch die Design Thinking Expertinnen und Experten in Kooperation mit der Abteilung für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung.

Nützen Sie die Chance sich den Fragestellungen zu nähern, Lösungswege in Form von Prototypen zu finden und die Innovationsmethode Design Thinking kennenzulernen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!