Silicon Alps Spotlight: Materialforschung für die Mikroelektronik in Leoben

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 17/05/2018
12:30 - 17:30

Veranstaltungsort
Leoben, Impulszentrum Werkstoffe, 4. und 5. Obergeschoss

Kategorien


WANN: 17.05.2018

WO: Leoben, Impulszentrum Werkstoffe, 4. und 5. Obergeschoss

Themenschwerpunkt: „Neue Materialien und Materialtechnologien für Innovationen in der Mikro­elektronik“

Die Eigenschaften von Materialien zu verstehen und gezielt zu beeinflussen, und diese Materialien entsprechend zu verarbeiten und damit für Innovationen nutzbar zu machen – das sind DIE Ziele der Materialforscher in Leoben.

Dafür wird an unterschiedlichste Materialklassen und Materialeigenschaften entlang der Wertschöpfungskette für „Electronic Based Systems“ geforscht. Dieses Wissen wird bei der Entwicklung von Komponenten und Baugruppen mit hohen Leistungsdichten eingesetzt. Hierbei stehen unter anderem flexible Substrate, neue sensorische und optische Eigenschaften und generell das Design für die Erhöhung der Zuverlässigkeit im Fokus.

Die enge Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Forschungseinrichtungen in Leoben ermöglicht die Entwicklung multidisziplinärer Kompetenzen bei allen Materialklassen, bei innovativen Fertigungsverfahren, bei der Nutzung neuer Materialien für innovative Devices, sowie bei der integrierten computergestützten Material-, Prozess- und Device-Simulation.

Im Rahmen dieser Veranstaltung geben Expertinnen und Experten der Leobner Forschungseinrichtungen Materials Center Leoben, Polymer Competence Center Leoben und Erich Schmid Institut der ÖAW gemeinsam mit der Montanuniversität Leoben in Vorträgen einen Einblick, wie die Werkstoffforschung Innovationen in Bereich der Elektronik unterstützt. Mehrere Überblicksvorträge und eine Posteraustellung informieren zu aktuellen Forschungsthemen,  und im Rahmen direkter Gespräche kann mit Experten aus der Materialforschung über Anwendungen in der Elektronik diskutiert werden. Das Innovationspotential von neuen Materialien und Materialtechnologien in der Elektronik / Mikroelektronik wird anhand konkreter Beispiele aufgezeigt.

Das Programm wird durch eine Vorstellung der Silicon-Alps Fokusgruppe „Sub-Systems & Integration“ und durch Labor-Führungen abgerundet.

Programm:

12:30-13:00      Eintreffen der Besucher, Registrierung

13:00-13:10      Eröffnung durch Magnifizenz Prof. Wilfried Eichlseder, Rektor der Montanuniversität Leoben

13:10-14:30      Präsentationen

  • Günther Maier, Geschäftsfeldleiter Mikroelektronik, Materials Center Leoben, Materialien für die Mikroelektronik in Leoben – Innovation im Vordergrund
  • Doz. Megan Cordill, Gruppenleiter, Erich Schmid Institut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Innovative Methoden für die Zuverlässigkeitsforschung in der Mikroelektronik
  • Doz. Anton Köck, Gruppenleiter Sensor Solutions, Materials Center Leoben, Nano-Materialien für hochfunktionale integrierte Sensoren
  • Prof. Christian Mitterer, Department Metallkunde und Werkstoffprüfung, Leiter des Lehrstuhls Funktionale Werkstoffe und Werkstoffsysteme, Montanuniversität Leoben, Funktionale Schichten für die Optik und Elektronik
  • Prof. Wolfgang Kern, Wissenschaftlicher Geschäftsführer des Polymer Competence Center Leoben, Leiter des Lehrstuhls Chemie der Kunststoffe, Montanuniversität Leoben, Polymerwerkstoffe in der Elektronik

14:30 – 15:50    Posterschau mit Möglichkeit zur Diskussion mit Experten

  • Ideenspeicher:  Forschungsideen suchen nach Anwendungen  / Problemstellungen suchen nach Lösungen

15:50 – 16:00    Silicon Alps Technologiefokusgruppe Sub-Systems & Integration: Synopsis der Aktivitäten 2018:   Oana Mitrea, Projekteiterin Silicon Alps Cluster

16:00 – 17:30    Networking am Buffet und Führungen durch die Labors am Impulszentrum für Werkstoffe

17:30                 Abschluss der Veranstaltung

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und Teilnahme!

 

Parken möglich auf dem Uni-Parkplatz.  Bitte läuten beim Schranken und auf die Silicon Alps Veranstaltung verweisen. Der Portier weißt Bescheid und wird Sie reinlassen.

 

Freundliche Grüße,

Oana Mitrea

„Bei dieser Veranstaltung können Foto- und/oder Videoaufnahmen gemacht werden, auf denen Sie erkennbar sind und die für die Öffentlichkeitsarbeit des Silicon Alps Clusters zeitlich unbeschränkt in allen Medien genutzt werden können (wie Website, Facebook, Presse). Die Foto- und/oder Videoaufnahmen können zeitlich unbeschränkt an Medien zur Berichterstattung über diese Veranstaltung weitergegeben und von diesen veröffentlicht werden.

Mit Ihrer Teilnahme an dieser Veranstaltung erklären Sie sich ausdrücklich mit den Foto- und/oder Videoaufnahmen einverstanden und stimmen einer Verbreitung der Foto- und/oder Videoaufnahmen zu den oben genannten Zwecken zu. Sie können diese Erklärung jederzeit schriftlich widerrufen. Dieser Widerruf gilt für alle zukünftigen Veröffentlichungen, nicht jedoch für bereits erfolgte Publikationen.“

 

Anmeldung

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.