Hello Carinthia Calling: Robotics Talk Online

Map Unavailable

Datum/Zeit
Date(s) - 07/12/2021
14:00 - 16:30

Kategorien


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Robotics Talks“ werden nicht nur interessante Themen aus nahezu allen Bereichen der Robotik präsentiert: u.a. Hochschulen, Fachhochschulen, KMUs, Großindustrie, Anwender, potenzielle Anwender, sowie Systemintegratoren. Es werden auch wichtige Gedanken mit spannenden Partnern aus Industrie und Forschung ausgetauscht, insbesondere hinsichtlich der wirtschaftlichen Entwicklung der Robotik am Standort Österreich.

Gemeinsam mit der Fachhochschule Kärnten und GMAR laden wir Sie herzlich zu unserem Robotics Talk Kärnten ein.
Aufgrund der aktuellen Lockdown-Situation wird der RT Kärnten nur in virtueller Form stattfinden.

Wann: 07.12.2021, 14:00-16:30Uhr
Wo: ONLINE, MS Teams (Zugangslink 24h vorher via E-Mail)
Wie: Kostenlose Teilnahme nur mit Anmeldung möglich: https://www.eventbrite.at/e/robotics-talk-karnten-tickets-213471899197?aff=ebdssbonlinesearch&keep_tld=1

PROGRAMM

Begrüßung: Fachhochschule Kärnten & GMAR & Silicon Alps

I. Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK): Alexander Pogany
Robotik im BMK: neueste Entwicklungen
„Schlüsseltechnologien in der Robotik und Künstlichen Intelligenz ermöglichen in Echtzeit optimierte, hocheffiziente Produktionsprozesse und eine effiziente Nutzung von Ressourcen. Sie können zu einer Steigerung der Nachhaltigkeit beitragen und ausgewiesene ökologische, aber auch technische, ökonomische und gesellschaftliche Effekte erzielen. Aus diesem Grunde wird Robotik seitens BMK gezielt im Rahmen thematischer und themenoffener Programme gefördert und ist auch Teil des Arbeitsprogrammes des Cluster 4 (Digital, Industry, Space) des EU-Forschungsprogramms Horizon Europe.“

Themenblock I: Rehabilitation & Pflege

II. Fachhochschule Kärnten: Lisa-Marie Faller: “Spotlight on recent project ideas at CUAS“

III. Fachhochschule Wiener Neustadt: Cornelia Schneider: „Soziale Robotik im Einsatz bei jüngeren Senior*innen“

„Die Einschulung in neue Technologien ist herausfordernd sowohl für Trainer als auch Schulungsteilnehmer*innen. Es ist oft schwierig sich auf die individuellen Lernbedürfnisse und Geschwindigkeiten einzustellen. Im Active Assisted Living Projekt AgeWell wird daher ein sozialer Roboter als digitaler Schulungs-Coach eingesetzt, um es den Schulungsteilnehmer*innen zu ermöglichen in ihrer Lerngeschwindigkeit zu lernen.“

IV. Universitätsklinikum Tübingen: Christoph Salewski: “Artificial Intelligence (AI)- Guided Vascular Access in Cardac Surgery”
“Vascular access is essential in many diagnostic and therapeutic procedures. Apart from surgical vascular access, the Seldinger Technique has simplified the procedure and reduced patient’s trauma to tissues. Ultrasound-guided visualization and punctation of the vessel has further reduced the complication rate. However, vascular complications as bleeding, false aneurysms, infection, surgical revision and amputation remain a persistent risk in vascular access procedures. We aim to reduce the risk of arterial vascular access procedures by combining both the benefits of AI guided vessel recognition via ultrasound and the dexterity of robotics and needle trajectories.”

Themenblock II: Robotik & Produktion mit Motivation

V. AIT Austrian Institute of Technology: Andreas Sackl: „Der Einfluss von Motivation und Akzeptanz in der Mensch-Roboter-Interaktion“

VI. PROFACTOR GMBH: Christian Wögerer: Kann ein humanoider Roboter Menschen helfen und sie motivieren?“
„Das präsentierte Projekt analysiert mögliche Chancen und Herausforderungen, die eine zusätzliche Einbeziehung eines physischen Roboters und die damit verbundenen Präsenz in Bezug auf Überzeugung und Motivation mit sich bringen würde. Gemeinsam mit Partnern aus dem Sportbereich analysiert das Projekt die Rahmenbedingungen für erfolgreiche Trainings-, Coaching- und Assistenzstrategien, um entsprechende Motivationsfaktoren zu extrahieren.“