Nachlese SpotLight on Automatisierungstechnik + Kick-Off der Fokusgruppe „Advanced Manufacturing“

Wie sehen bestehende Kooperationen in Automatisierungsprojekten und –systemen aus, welche Erfolge aber auch Schwachstellen gibt es?

Welche Technologien stehen im Fokus der Produktion der Zukunft? Und wie kann man sich auf die Zukunft technologisch bestens vorbereiten?

Was kann die Unternehmen und Forschungseinrichtungen zu noch effizienteren Kooperationen im Bereich Produktion der Zukunft im Allgemeinen motivieren? Und wie überwindet man eventuelle Hürden und bringt ein komplexes kooperatives Vorhaben zum Erfolg?

Diese Fragestellungen untermauerten die erste Kooperationsveranstaltung zwischen Silicon Alps und ARGE Plattform Automatisierungstechnik Steiermark (AT Styria) am 3.10.2018. Die Veranstaltung wurde von den VertreterInnen der beiden Veranstaltungspartner – Udo Traussnigg (AT Styria) und Oana Mitrea (Silicon Alps Cluster) – mit Kurzpräsentationen der beiden Organisationen eröffnet. Die nachfolgenden Reflektionen und Diskussionen am Thema Automatisierungstechnik wurden durch mehrere Impulsvorträge eingeleitet. Im ersten Vortrag stellte Udo Traussnigg (FH CAMPUS 02 und AT Styria) das Ausbildungsangebot an der Fachhochschule, die auch Gastgeber war, sowie den Forschungsfokus anhand spezifischer kooperativer Projekte dar und spannte dabei einen Bogen vom Fahrerlosen Transportsystem bis zur End-Of-Line Prüfung. Michael Pravits (Pilz Ges.m.b.H. Sichere Automation) fokussierte sich auf die Herausforderungen und Lösungen der „Mensch-RoboterKollaboration und die Produktion der Zukunft“ wobei dem Thema IT-Sicherheit für Netze und Systeme besondere Achtung geschenkt wurde. Nicht zuletzt wurde eine Best-Practice-Kooperation am Beispiel des Competence Groups Clean Production durch Hermann Grundnig, „SMB Industrieanlagenbau GmbH“ und Wolfgang Sattler „PMS Elektro- und Automationstechnik GmbH“ veranschaulicht.

Die Impulsvorträge waren thematische Anreize für produktive Austauschrunden in Gruppen. Ein besonderer Fokus lag auf der Erhebung des Ist-Zustands von Kooperationen im Bereich Automatisierungstechnik, sowohl zwischen Academia-Industrie als auch zwischen den Anwendern und Anbietern von Automatisierungslösungen. Dabei war es gut zu erkennen, dass es noch genug Vernetzungs- und Entwicklungspotenzial gibt, vor allem in den Bereichen „Cloud Lösungen und Datenanalyse“, „Fahrerlose Transportsysteme“, der Interaktion der Menschen mit den zunehmend autonomen Technologien in der Fabrik der Zukunft, sowie den damit verbundenen Ausbildungsbedürfnissen.

Im zweiten Teil wurde im Rahmen eines Kick-Off Workshops mit lebhaften Diskussionsrunden die Fokusgruppe Advanced Manufacturing als Kooperation zwischen Silicon Alps und ARGE Plattform Automatisierungstechnik Steiermark (AT Styria) gegründet. Die Gruppe versteht sich als eine offene Austauschplattform für interessierte Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die es Ihnen ermöglicht, noch effizienter und gezielter Kooperationen im Bereich Advanced Manufacturing durchzuführen (Marktvorsprung, Innovation).

Die Prioritäten der Gruppe sind derzeit Technologie-Scouting (relevante Radare) und Technologiebewertung und werden in einem Folgeworkshop Anfang 2019 behandelt werden.

Die Veranstaltung wurde durch das Networking am Büffet und die Besichtigung der FH CAMPUS 02 Laboreinrichtungen (Additive Fertigung/ 3D-Druck, Robotertechnik, Elektronik) gerundet.

Wir bedanken uns herzlich bei den Vortragenden, dem Gastgeber FH CAMPUS 02 und den aktiven Teilnehmenden!

Zu den Präsentationen:

FOTOS CREDIT Patrick Werba, ATStyria