IÖB-Summer Call – Digitale Innovationen vor den Vorhang

Aufruf an innovative Unternehmen 

Sehr geehrte Unternehmerinnen und Unternehmer, 

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und die IÖB-Servicestelle suchen ab 17. August im IÖB-Summer-Call 2020 digitale Innovationen aus und für Österreich.
Ziel ist, die besten Innovationen für öffentliche Institutionen zu finden, damit diese in ihrer Aufgabenerfüllung effizienter werden, neue digitale Services für Bürgerinnen und Bürger anbieten oder ihre Prozesse und damit die tägliche Arbeit neugestalten können. 

Sie haben eine digitale Innovation entwickelt, die dazu beitragen kann, öffentliche Dienstleistungen in Pandemie-Zeiten besser zu erbringen oder das Verwaltungshandeln im Allgemeinen vereinfacht und beschleunigt?
Dann bietet Ihnen der IÖB-Summer-Call eine Chance, Ihr Produkt öffentlichen Entscheidungsträgern bekannt zu machen. Immerhin kauft der öffentliche Sektor in Österreich jährlich Produkte und Dienstleistungen in Höhe von rund 45 Milliarden Euro ein. 

Im IÖB-Summer-Call erhalten Sie als innovatives Unternehmen die Gelegenheit, Ihr Produkt bzw. Ihre Dienstleistung einem breiteren Publikum im öffentlichen Sektor zu präsentieren. Öffentlichen Institutionen wird die Möglichkeit geboten, mit digitalen Innovationen aktuellen und zukünftigen Herausforderungen besser zu begegnen. 

Die drei besten Lösungen im IÖB-Summer-Call zum Thema „Digitale Innovationen aus und für Österreich“ werden im Herbst 2020 von Bundesministerin Margarete Schramböck ausgezeichnet. 

„Die österreichischen KMU und Start-ups leisten einen großen Beitrag zur Innovationskraft des Landes und stärken dadurch den heimischen Wirtschaftsstandort. Mit dem IÖB-Summer-Call bieten wir digitalen Innovationen aus Österreich eine Bühne: Unser Ziel ist, österreichische Unternehmen dabei zu unterstützen, dass ihre Lösungen verstärkt in der öffentlichen Verwaltung zum Einsatz kommen. Damit sollen Effizienz- und Modernisierungsimpulse in den öffentlichen Institutionen gesetzt werden, die unser Land in die digitale Zukunft führen. Hierfür suchen wir die besten digitalen Lösungen. In diesem Sinne lade ich Sie ein, uns Ihre „digitalen Innovationen“ im IÖB-Summer-Call zu präsentieren und freue mich auf die Prämierung der Gewinner im Herbst 2020.“ – Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Bezüglich der eingereichten Produkte und Dienstleistungen gibt es keine thematischen Einschränkungen, sofern diese bzw. deren Einsatz zur Digitalisierung im öffentlichen Sektor (öffentliche Verwaltung und öffentliche Unternehmen) beitragen und Effizienz- und Modernisierungsimpulse setzen. 

Beispielhaft können Lösungen in folgenden Anwendungsbereichen eingereicht werden: 

  • Prozessautomatisierung und Künstliche Intelligenz 
  • Bürgerservices von Behörden
  • Schutz und Sicherheit im Umgang mit digitalen Daten
  • Digitales Gesundheits- und Bildungswesen

Ihr Vorteil als teilnehmendes Unternehmen: 

Alle einreichenden Unternehmen werden von einer Fachjury aus Innovations- und Fachexperten geprüft und erhalten – wenn die Mindestanforderungen für ein „innovatives Produkt“ entsprechend der Kriterien des IÖB-Marktplatz Innovation erfüllt sind – Zugang zum Marktplatz Innovation und den Vorteilen, die damit verbunden sind. 

1. Sie erhalten für Ihr Produkt das IÖB-ausgezeichnet Siegel, das Sie für die Bewerbung Ihrer Lösung einsetzen dürfen.
2. Sollten Sie mit Ihrem Produkt/Ihrer Lösung am e-Shop der Bundesbeschaffung GmbH gelistet sein, können Sie das IÖB-ausgezeichnet Siegel im e-Shop verwenden, um die Sichtbarkeit zu erhöhen.
3. Die IÖB-Servicestelle bewirbt Ihr Produkt im Rahmen ihrer Kommunikationstätigkeiten und lädt regelmäßig Unternehmen ein um ihre Lösungen bei öffentlichen Institutionen vorzustellen oder auf Veranstaltungen zu präsentieren. 

Darüber hinaus gibt es für die am besten bewerteten Lösungen zusätzliche Benefits als Zeichen der Wertschätzung: 

  • Das Unternehmen mit der am besten bewerteten Lösung erhält ein kostenloses Ticket für die IÖB-Konferenz ECOVATION (1. Dezember 2020 in Salzburg), einen kostenlosen Messestand und die Möglichkeit im Rahmen der Konferenz die eigene Lösung zu pitchen. 
  • Die Unternehmerinnen und Unternehmen der drei bestbewerteten Lösungen können im Herbst 2020 ihre Lösungen Frau Bundesministerin Margarete Schramböck persönlich vorstellen und erhalten dabei ihre IÖB-Auszeichnung in Form einer Trophäe.

Zeitlicher Ablauf des Calls 

Bis 21. September 2020 können Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Lösungen auf der IÖB-Innovationsplattform (ioeb-innovationsplattform.at) einreichen. Danach bewertet die Expertenjury auf Basis der IÖB-Marktplatz Kriterien die eingereichten Lösungen. Die Ergebnisse werden Ende Oktober bekannt gegeben.

Details zum IÖB-Summer-Call des BMDW finden Sie hier.