59. Digitaldialog | Physische und cyber-physische Robotersicherheit

v.l.n.r.: Peter Scharten ( Alpen-Adria Universität Klagenfurt), Federico Vicentini (National Research Council of Italy (CNR), Erlend DEPINE (BearingPoint), Michael Hofbaur (JOANNEUM RESEARCH, Direktor ROBOTICS – Institut für Robotik- und Mechatronik)

59. Digitaldialog: Robotersicherheit im Fokus

Der 59. Digitaldialog, der diesmal in Klagenfurt stattfand, stand ganz im Zeichen der physischen und cyber-physischen Robotersicherheit. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung des Silicon Alps Clusters diesmal von der Leadpartnerin JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH.

Die Begrüßung der rund 60 Interessierten übernahm Univ.-Doz. DI Dr. Michael Hofbaur, Direktor des Instituts ROBOTICS der JOANNEUM RESEARCH. Federico Vicentini, PhD vom National Research Council of Italy ging in seiner spannenden Keynote auf kritische Punkte in der Mensch-Roboter-Zusammenarbeit ein: „Dabei wird immer ein Restrisiko bestehen bleiben. Unser Job ist es, dieses zu minimieren.“ Erlend Depine (Bearing Point) sprach im Anschluss daran über Cyber Security im industriellen Umfeld und stellte klar, dass „auch klassische industrielle Fertigungsbetriebe durch die Digitalisierung mittlerweile IT-Riesen sind, die entsprechende Angriffsflächen bieten“. Assoc. Prof. DI Dr. Peter Schartner von der Alpen-Adria Universität Klagenfurt ergänzte: „Roboter brauchen das Vertrauen der Menschen – wer Vertrauen verliert, verliert Business.“ Er regt an, eine Art Black Box in Robotersysteme zu integrieren. Im Anschluss führte Hofbaur durch eine angeregte Diskussion.

Präsentationen

Federico VICENTINI | Critical Issues in Safety of Physical Robot Interaction
Erlend DEPINE | Cyber Security in Industrial Manufacturing
Peter SCHARTNER | Security as a Mandatory Core Function in Modern Robotic Systems