SILICON ALPS FIELDTRIP to INFINEON

Einen äußerst spannenden Blick hinter die Kulissen von Infineon Technologies Austria AG konnten die SILICONALPS Kooperationspartner und weitere Interessenten beim FIELDTRIP am 24. Oktober 2017 in Villach werfen.

Die zahlreichen anwesenden Unternehmen und Forschungseinrichtungen haben die Besichtigungsmöglichkeit genutzt, um sich mit Infineon neu zu vernetzen oder bereits bestehende Kontakte zu vertiefen.

Das sorgfältig vorbereitete Programm wies sowohl inhaltliche Diversität als auch hohen Neuigkeitswert auf.

Nach der Eröffnung durch Günther Lackner (Silicon Alps Cluster) und Thomas Reisinger (Infineon) gab es Führungen zu ausgewählten Abteilungen:

  • Im Facility Management konnte man die vielfältigen Herausforderungen und Lösungen der Verwaltung und Bewirtschaftung des Großunternehmens als ein komplexes System von Gebäuden, technischen Anlagen und Einrichtungen infolge von detaillierten Erklärungen verstehen.
  • Im Bereich „Industry 4.0“ konnte man Eindrücke aus der neuen intelligenten Fabrik gewinnen. Der Wandel zur Fabrik der Zukunft hat bei Infineon längst begonnen und ist gegenwärtig durch einen hohen Automatisierungsgrad, durch die intelligente Prozesssteuerung und Optimierung der Wertschöpfungskette und die Vorbereitung der Mitarbeiterinen und Mitarbeiter auf die Herausforderungen der Industrie 4.0 mittels Weiterbildung gekennzeichnet.
  • Auch wenn kein Weg an Digitalisierung vorbeiführt, behält die Welt der klassischen, (ölgeschmierten und ölriechenden) Maschinen ihren Charme und ihre hohe ressourcensparende Wichtigkeit: in der Werkstatt 21 werden kaputte Maschinenteile intern repariert und sogar Prototypen oder Expo-Bauteile „on-demand“ hergestellt. Ein Pool von Lehrlingen stellt sicher, dass diese wichtigen Berufe nicht verlernt werden.
  • Ein anderes wichtiges Thema war die Gewährleistung einer hohen Produktqualität mittels elektrischen, physikalischen und chemischen Analysen an Halbleiterbauelementen. Die vielfältigen Visualisierungs- und Testmethoden wurden den Teilnehmenden sehr anschaulich und klar erklärt.

Mehrere Demonstrationen der Produkte aus den Bereichen Haushaltstechnik, Sensorik, AR und Automotive haben Impulse für weitere intensive Diskussionen und Kooperationsmöglichkeiten am Ende der Veranstaltung angeboten.

Melden Sie sich am besten gleich hier zum nächsten FIELDTRIP an.